Presse

Stadt Wehlen: Alte Burg kehrt für 16 Minuten zurück

Alte Burg kehrt für 16 Minuten zurück. Foto: D. Förster, Quelle: focus.de

Montag, 01.07.2019, 13:20

Stadt Wehlen feierte am Wochenende das 750. Jubiläum seiner Burg. Zum Einsatz kam auch Hightech.

Quasi auf Kopfdruck entstand am Abend in Stadt Wehlen die historische Burganlage wieder neu – an originaler Stelle, allerdings nur für kurze Zeit und in einer 16minütigen Laser Show. Vom Stadtteil Pötzscha konnten die Schaulustigen das Spektakel bestaunen. Thomas Deiwick aus Leipzig hatte die alte Burg mit Laserstrahlen in einer moderierten Grafikshow wieder aufleben lassen und den Zuschauern vermittelt, wie die Burg einst ausgesehen hatte. Zwei Monate lang hatte er dran getüftelt, die Geschichte des historischen Gemäuers in einer animierten Show darzustellen.

Schon mindestens 750 Jahre thront über dem Wehlstädtchen eine Burg. Vermutlich Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut, wurde sie im Dezember 1269 erstmals als „castrum Wylin“ erwähnt. Das geschichtsträchtige Gemäuer, eine ehemaligen 85 Meter lange und 16 Meter breite Burganlage mit zwei Vorburgen auf einem Geländesporn hoch über der Elbe – erster Burgherr: Kurfürst „Heinrich der Erlauchte“ (1218-1288), letzter Burgherr: Die Herren von Schönburg), gilt als die drittälteste mittelalterliche Burganlage in Sachsen.

Zum runden Jubiläum lockte ein mittelalterliches Spektakel zahlreiche Gäste nach Wehlen.

https://www.focus.de/regional/sachsen/stadt-wehlen-alte-burg-kehrt-fuer-16-minuten-zurueck_id_10882603.html